Backstage

Das exklusive Magazin
15 April 2015

Aus Meilensteinen werden Meylensteine

Meilensteine gibt es einige in meiner Karriere. Die erste Gitarre, die erste Band, die erste Schallplatte – natürlich auch „Verdammt, ich lieb Dich“ und viele andere mehr. Ihr habt ja einige davon hautnah mitbekommen und mich auf meinem Weg ein Stück begleitet. Auf diesem Weg hab ich natürlich auch einige Künstlerkollegen kennen und schätzen gelernt. Vor kurzem ist ein weiterer hinzugekommen.

Vielleicht habt ihr auch schon von Gregor Meyle gehört. Er ist Sänger und war im vergangenen Jahr Teilnehmer der VOX-Serie „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“. Gregor Meyle ist Gastgeber der neuen Sendereihe „Meylensteine“, die seit dem 19.05.2015 auf VOX ausgestrahlt wird. Für diese Sendung habe ich in der Woche nach Ostern drei Tage lang mit Gregor tolle Aufnahmen gedreht. Wir hatten eine spannende Zeit und ich möchte euch jetzt ein paar kleine Einblicke in die Dreharbeiten geben. 

„Making Of“

45 Sendeminuten mussten gefüllt werden und so hatte sich das Team der Produktionsfirma einen großen Fragen- und Themenkatalog überlegt. Der Drehplan war straff gestrickt und Drehbeginn war teilweise schon um 9 Uhr morgens! Überhaupt nicht meine Zeit! Aber die Maskenbildnerin konnte mein müdes Gesicht dann doch etwas aufpeppen. 

Neben einem besonderen musikalischen Inhalt wurde ich mit vielen Fragen gelöchert. Es klingt schlimmer, als es war, denn mit Gregor war der Talk eigentlich mehr ein Gespräch unter zwei Gleichgesinnten, die sich auf Anhieb richtig gut verstanden haben. So habt ihr einige Dinge über mich erfahren können, die bislang noch nicht in Interviews thematisiert worden sind. 

Gesehen habt ihr mich an den Drehorten auch noch nicht. Und die waren wirklich spannend…

Es geht ja um die Meylensteine in meiner Karriere. Und meine musikalischen ersten Schritte habe ich mit meinen Schulbands erlebt. Was lag da näher, als mich an meiner alten Wirkungsstätte zu filmen? In der Theodor-Heuss-Schule in Homberg/Efze, wo mein Vater lange Jahre Oberstudiendirektor war, traf ich also auf Gregor, der mit seinem coolen alten VW-Bully angereist ist. Wir machten gemeinsam Musik in der Aula, sahen uns mein altes Klassenzimmer an und haben uns in meinem alten Proberaum auf dem dunklen Schuldachboden unterhalten. Dass der noch so war, wie ich ihn früher hinterlassen habe! Wahnsinn… und wie die Zeit vergeht. 1977 habe ich hier mein Abitur gemacht. 

An dieser Stelle muss ich dem Schulhausverwalter, Dirk Vogel, ein dickes Danke sagen. Ohne seine tatkräftige Unterstützung und die Bereitschaft, seinen Ferienurlaub zu opfern, hätten die Dreharbeiten nicht so reibungslos von Statten gehen können. Egal, ob dieser oder jener Raum aufgeschlossen oder die Technik angeschlossen werden musste – er hat sogar ein altes Bügeleisen organisiert, damit einer der Musiker sich nochmal sein Hemd bügeln konnte. Darüber, dass Du mein altes Abizeugnis aus dem Archiv gekramt und es Gregor gegeben hast, sprechen wir aber noch mal, ja? 

In Homberg ist auch der Schlossberg einer der Orte gewesen, an denen ich Musik gemacht habe. Hoch über den Dächern der Stadt hab ich hier nicht nur Konzerte gespielt, sondern auch mit französischen Austauschschülerinnen einige Zeit verbracht. Aber… das gehört jetzt hier nicht hin. Auch wenn der Gregor das natürlich genauer wissen wollte. 

Wir waren aber nicht nur in Homberg zusammen unterwegs: In Bad Wildungen habe ich Anfang der 80er mit meiner damaligen Band „Fallen Dice“ die Platte „Pasch 1“ aufgenommen. Das Tonstudio war und ist in einem alten Bunker untergebracht. Genau die richtige schummrige Location für Rock’n Roll. Mein Leben ist Rock’n Roll, das ist ja nicht erst seit meiner neuesten Single bekannt. Klar, dass auch der Bunker ein Meylenstein in meiner Karriere war. Da mussten wir hin. Und wisst ihr was? Als wir dort auftauchten, war doch tatsächlich noch der gleiche Inhaber wie damals da! Der Schmeißer Jürgen! Da wurden Erinnerungen wach. 

Ich hoffe, ihr habt euch die Sendung nicht entgehen lassen und sie hat euch so gut gefallen, wie mir die Dreharbeiten. Zur Nachlese bekommt ihr nun einige Einblicke in mein Making Of – Fotoalbum bei Facebook.

Euer Matthias

01. Himmel voller Geigen // METEOR
  1. 01. Himmel voller Geigen // METEOR
  2. 02. Letzte Chance // METEOR
  3. 03. Ich geb uns nicht auf // METEOR
  4. 04. Erzähl mir nichts von Liebe // METEOR
  5. 05. Meteor // METEOR
  6. 06. Niemals zu müde // METEOR
  7. 07. Es war der Song // METEOR
  8. 08. Verdammt nochmal gelebt // METEOR
  9. 09. Wieder am Start // METEOR
  10. 10. 1000 Gründe // METEOR
  11. 11. Chaot // METEOR
  12. 12. Es ist Wahnsinn // METEOR